Seit April verstärkt Lorenz Kilian das Team der Segelfluglehrer. Lorenz Kilian hat im Herbst 2010 die Ausbildung zum Segelfluglehrer begonnen. Im April hat er mit einem Lehrgang und Prüfung abgeschlossen und ist seither Fluglehreranwärter des LSV Osthofen. Sobald er durch jeden Ausbildungsabschnitt einen Flugschüler ausgebildet hat, ist die Anwärterzeit abgeschlossen. Dann kann Lorenz Kilian zusätzlich noch den Motorseglerlehrer erwerben.

In der Saison 2011 gibt es etliche Ausbildungserfolge zu feiern. Julian Brunnmüller, Max Kraus, Carsten Niederhöfer und Phillipp Tecklenburg schaffen Ihren 5 Stundenflug. Julian, Max und Carsten haben im Anschluss Ihren 50 Kilometer-Streckenflug absolviert und die Praktische Prüfung für den Segelflugschein bestanden. Auf die LS4 wurden Jürgen Frodyma und Phillipp Tecklenburg eingewiesen, Voraussetzung hierfür ist der Windenfahrerschein. Über den ersten Flug mit dem Hochleistungssegler LS6 freute sich Carsten Niederhöfer.

Wormser Flugplatzfest... ein Fest mit Tradition. Jeweils am zweiten Wochenende im September veranstalten die am Flugplatz Worms ansässigen Vereine das Wormser Flugplatzfest. Auch der Luftsportverein Osthofen beteiligt sich aktiv an der Organisation und Umsetzung dieses Events. Nach einjähriger Pause war es 2010 endlich wieder soweit. Höhepunkt war die Motorkunstflugvorführung von Peter Steiman mit seiner Cap231.

Als zweiter Flugschüler hob im August Stephan Tecklenburg alleine ab.
Der 15jährige Stephan Tecklenburg ist ebenfalls erst seit Frühjahr 2010 Flugschüler des Vereins. Nach Überprüfung durch Ulrich Maiberger und Herbert Wersching durfte auch er alleine abheben. Alle Starts und Landungen waren bilderbuchmäßig.

Nach nur 37 Starts mit Fluglehrer hob Julian Jung alleine ab.
Seit Mai 2010 ist der 16jährige Julian Jung Flugschüler des Luftsportvereins Osthofen. Schon im August konnte er zu seinen ersten Alleinflügen abheben. Im Sommerfluglager haben die Fluglehrer Ulrich Maiberger und Herbert Wersching ihre Zustimmung zum ersten Alleinflug gegeben. Trozt starkem Wind meisterte Julian seine ersten Soloplatzrunden hervorragend.